HuK sucht Informationen zu Kriegstoten

In diesen Wochen jährt sich zum 75. Mal das Ende des Zweiten Weltkriegs. Rund 90 Opfer forderte dieser schrecklichste aller Kriege in unserer Gemeinde. 41 Soldaten fielen an der Front (der jüngste war 18 Jahre alt), 12 starben infolge Kriegseinwirkung, 35 weitere wurden vermisst. Weiterhin kamen Zivilisten bei Luftangriffen ums Leben. An sie erinnert das Ehrenmal auf dem Friedhof.

Um das Gedenken an die Kriegstoten wieder stärker in den Blick zu rücken  und als Mahnung für die jetzigen Generationen erstellt ein ortsgeschichtlicher Arbeitskreis innerhalb des Heimat- und Kulturvereins eine Dokumentation über die Schicksale aller Gefallenen aus unserem Dorf. Über viele von ihnen ist nur sehr wenig bekannt. Daher ergeht der Aufruf, uns Material wie Bilder, Briefe und andere Dokumente leihweise zur Verfügung zu stellen. Eine Dokumentation über den Ersten Weltkrieg liegt bereits vor. Auch an Informationen über Soldaten, die aus dem Krieg zurückkehrten und andere verwandte Themen sind wir interessiert. Falls Sie die alte Schrift nicht selbst entziffern können, sind wir Ihnen gerne behilflich.

Bitte wenden Sie sich an Herrn Wilhelm Nies (Tel. 06731/580, w.nies@gmx.net) bzw. Dr. Helmut Schmahl (hschmahl@uni-mainz.de).

Jubiläumsstein für den Außenbereich der Blücherhalle

Am Donnerstag, dem 1. November 2018 wurde der von Benjamin Waluga entworfene Jubiläumsstein im Außenbereich der Blücherhalle aufgestellt.


Auf der Vorderseite erkennt man das Ortswappen aus einem alten Gerichtssiegel aus dem 18. Jahrhundert sowie die Inschrift „1250 Jahre Ober-Flörsheim anlässlich des Jubiläums der Ersterwähnung und der Einweihung der Blücherhalle gewidmet vom Heimat- und Kulturverein Ober-Flörsheim“.
Auf der Rückseite befindet sich das Siegel der Deutschordenskommende und die Inschrift „1237-1801 Kommende Ober-Flörsheim Niederlassung des deutschen Ritterordens“.

Infotafel für die Blücherhalle

Die vom Heimat-und Kulturverein gestiftete Infotafel wurde in der Blücherhalle angebracht.

HuK montiert Infoschilder im Neubaugebiet

Trotz strömenden Regens fanden sich mehrere Vorstandsmitglieder des Heimat- und Kulturvereins Ober-Flörsheim am 25. August im Neubaugebiet „Am Wasserriss“ ein, um eines der Projekte anlässlich des Jubiläums „1250 Jahre Ober-Flörsheim“ abzuschließen. Weiterlesen ⇒

Kornworm zum Jubiläumsjahr „1250 Jahre Ober-Flörsheim“

Anlässlich unseres Dorfjubiläums haben wir uns entschlossen, den „Kornworm“ wieder auferstehen zu lassen. Viele werden sich daran erinnern, dass unter diesem Namen vor knapp zwei Jahrzehnten siebzehn Ausgaben einer heimatkundlichen Bürgerzeitung erschienen sind.
Im Jubiläumsjahr sollen vier weitere „Kornwörmer“, in denen das Redaktionsteam das Leben in unserem Dorf unter die Lupe nehmen wird, erscheinen.

Kornworm Ausgabe 1/2018

Steinerne Zeugen der Vergangenheit – das Ende einer Odyssee

Eine Geburtstagsfeier der besonderen Art beging der Heimat- und Kulturverein Ober-Flörsheim am 9. Oktober in der evangelischen Kirche. Genau 300 Jahre ist es her, dass Amalie Charlotte Philippina Clotz im hessischen Grünberg geboren wurde. … Weiterlesen ⇒